… aber bei hohem Frust können sie schon mal vom eigentlichen Ärgernis ablenken, weil man so viele davon innerhalb von Sekunden in sich hineingestopft hat, dass einem schlecht wird. Mein Magen veranstaltet im Moment ein Konzert par excellence … Frustfressen nennt man das. Bringt überhaupt nichts, Tischkantebeissen aber auch nicht. Schokoküsse  helfen nicht gegen phantasielose Mitmenschen, es wird einem nur bei zu viel Genuss von beidem übel. Stellt sich mir die Frage, welches das geringere und schmackhaftere Übel ist?

Wer sich fragt worum es geht, dem sag ich:” Nicht fragen, nimm den letzten Schokokuss, sonst ess ich ihn.”

Zu allem Überfluß meldet sich mein längst totgeglaubter Zahn, der vom Frühjahr, wieder und mein Zahnarzt ist im Urlaub. Ich bin in entsprechender Geberlaune!!!
Wie, dass schreibt man nicht im Blog wenn man wütend, frustriert und stinksauer ist? So benimmt man sich nicht als Blogger. Ich bin in erster Linie ein Mensch mit den handelsüblichen Gefühlen, manchmal muß ich meinem Ärger eben Luft machen, wenns sein muß auch mal öffentlich und das muß jetzt sein – noch jemand einen Schokokuss?? 😉