BLOG

Notizbuch, Dokumentation, Magazin, Herbarium, Rezeptkladde, Fotoalbum, Skizzenblock, Ablage

BLOG

Notizbuch, Dokumentation, Magazin, Herbarium, Rezeptkladde, Fotoalbum, Skizzenblock, Ablage

Vom Nordpol zum Südpol ist nur ein Katzensprung

3. Februar 2016 | Filz & Form | 9 Kommentare

Was haben Eisbär und Pinguin gemeinsam?  Jedenfalls nicht den Lebensraum. Eisbären kommen nur in den nördlichen Polarregionen vor, Pinguine in den südlichen. Auf dieser Schultüte trifft also Arktis auf Antarktis. Aber wir sollten das nicht so genau nehmen. Denn, welches Walross geht mit einem Rettungsring schwimmen?

Möwen sind übrigens weit verbreitet. Sie kommen sowohl auf der nördlichen wie der südlichen Erdhalbkugel vor. Eines verbindet diese Tiere dennoch – obwohl sie in unterschiedlichen Lebensräumen vorkommen –  eine ausgeprägte Vorliebe für Fisch. Darum hängt ein Hering unten an der Schultüte, sozusagen als Proviant. Während das Walross fröhlich in seinem Rettungsring planscht, versucht der kleine Eisbär herauszubekommen woher dieses impertinente Geschnatter kommt. Es ist die Familie Kaiser.

 

 

Moderne Rollenverteilung bei Pinguins

Papa Pinguin ist mit seinem Youngster auf dem Weg zum Pinguinkindergarten. Tatsächlich gibt es bei den Kaiserpinguinen  in denen die Kleinen auf die Rückkehr der Eltern warten, während diese arbeiten. Kaiserpinguin sen. ist übrigens ein sehr moderner Vater. Während Mutter sich als promovierte Fischfangexpertin den Gefahren des Broterwerbs aussetzt, brütet Papa das Ei aus und wartet ca. 3 Monate – ohne Nahrungsaufnahme – auf die Rückkehr der holden Gemahlin. Wenn sie von ihrer kulinarischen Reise endlich heimkehrt, vollgestopft mit 3 Kilo vorverdautem Fischbrei für den Kleinen, macht er sich mit schlotternder Haut auf den Weg ins kalte Nass um sich wieder Normalgewicht anzufressen.

Was Ihr auf der Schultüte seht ist demnach ein Pinguinmännchen auf dem Weg zum Eisschollenkindergarten mit seinem mausernden, nicht zu verwechseln mit moserndem, Kind.

 

 

Eine Reise um die Welt

Unschwer zu erkenne: der neue Besitzer hat ein Faible für die kalten Gebiete unseres Planeten. Die Vorfreude auf seine Schultüte ließ ihn mit seiner Mutter ein Arktikschultüten-Moodboard zusammenstellen, das keine Wünsche offen ließ. Da kamen viele schöne Ideen zusammen. Leider paßten nicht alle auf eine Schultüte. Ich würde sagen, für zwei weitere Zuckertüten ist noch Luft nach oben.

Auch dieses Jahr erfreuen sich wieder einige Bewohner unterschiedlichster Hemisphären großer Beliebtheit. Somit werde ich thematisch unseren Planeten erneut schultütenmäßig von Norden nach Süden / Westen und Osten umrunden. Selbst das Wunderland und die Welt der Elfen sind dabei.

Ihr könnt Euch also freuen auf  Alice im Wunderland oder auch auf  Braunbären beim Lachsfangam Yukon. Ganz großes Novum, ich werde dieses Jahr das erste Mal mit neonfarbener Wolle filzen. Darauf bin ich sehr gespannt!

Sonderanfertigung Schultüte Antarktis
360,00 € inkl. 19% MwSt., zzgl. 7,00 Versand
Versand nur innerhalb Deutschlands.

VERKAUFT

[ Doris Niestroj – die.waschkueche ]

9 Kommentare

  1. Liebe Doris,diese Schultüte ist ja der absolute HAMMER! Wunderschön, und so detailreich: großes Kompliment dafür! Was mich aber in dem Zusammenhang mal interessieren würde: Was wiegt denn so ein Teil? Ich erinnere mich ganz dunkel, dass auch eine "handelsübliche" Schultüte inkl. Inhalt immer schon dazu geführt hat, dass es nachher dann doch die Mama tragen musste… ;o)Viele liebe Grüße aus dem Süden der Republik,Britta

    • Die Schultüte wiegt ca. 1000 Gramm. Wolle ist sehr leicht und kann voluminös verarbeitet werden, daher gut geeignet um solche Aufbauten noch in akzeptablen Gewichtsklassen zu halten. Natürlich sind diese Schultüten schwerer als die handelsüblichen Pappkameraden, welche mit ca. 400 Gramm zu Buche schlagen. Letztendlich ist es aber die Menge und die Art des Inhaltes die dafür verantwortlich ist, dass die I-Männchen Probleme mit dem Tragen der Tüte bekommen. Ich als Mutter würde z.B. nur einige, wenige, leichte Sachen in die Tüte packen und die grossen, schweren Sachen als Geschenk extra legen, zum späteren Auspacken (die Schultüte wird ja zu Hause ausgepackt und nicht in der Schule. So mein Kenntnisstand). Einfach aus dem Grund, weil viele der Erstklässler an ihrem 1. Schultag so nervös und gestresst sind, dass man sie nicht mit noch mehr als nötig belasten sollte. Die Geschenke kann das Kind ja auch später auspacken, ich denke da kommen im Laufe des Tages durch Onkel und Tanten, Oma und Opa, Freunde etc. noch eine Menge dazu. Gut tragbar sind sie aber alle, da ich Kindermaße habe (156 cm) probiere ich an mir immer aus wie gut die Tüte noch zu tragen ist (Inhalt 4 volle Milchtüten). Bei dieser Tüte z.B. kann das Kind unterhalb des Schwanzes des Walross die Tüte gut umfassen und der Schwanz stützt sich zusätzlich auf der Hand ab. Allerdings muß ein Mehr an Gewicht billigend in Kauf genommen werden, wenn man sich solch aufwendige Schultüten wünscht.

  2. Hach, ich liebe liebe liebe Deine Schultüten! Diese hier würde ich sofort und auf der Stelle kaufen und sie einfach hinstellen, weil sie so künstlerisch toll ist und eine tolle Ausdruckskraft hat. Leider bestand meine Tochter im letzten Sommer auf die – nicht wirklich schöne und sehr instabile – Schultüte, die der Kindergarten bastelt. Und ich fürchte, bei meinem Sohn in zwei Jahren wird es auch so sein, daß es die Kindergarten-Schultüte sein muß! Schade! Denn für solch eine Zuckertüte hätte ich als Kind (und würde heute auch noch als Mutter) alles getan. So so wunderschön!Danke für die wunderbaren Einblicke in Deine Werkstatt!Inga

    • Vielen Dank für Deine Begeisterung. Ich überlege schon seit geraumer Zeit wie ich diese Themen für Erwachsene ohne Schultütee umsetzen kann, aber vielleicht muß die Grundgestaltung eine Schultüte sein, damit die Themen besonders sind.

  3. Ach Doris, was soll ich sagen …! Ich WILL noch mal I-Dötzchen sein …!!!!Und ich bekomme immer mehr den Wunsch wieder mit dem Filzen anzufangen. Wenn ich könnte, würde ich soooo gerne in "deiner Werkstatt" mit euch Tiere filzen … ;-(Ganz Liebe GrüßeClaudia

    • Fang doch einfach mal wieder mit etwas Kleinem an. Ach, Mensch das wäre schön wenn Du mit dabei wärst.

  4. Hrmpf – ich hatte wohl mal wieder vergessen auf "veröffentlichen" zu klicken. Diese Schultüte ist ein echter Traum – einfach toll!Liebe Grüße,Anne

  5. Liebe Doris,hatte ich jemals gesagt, dass es vielleicht sinnvoll wäre, die Schultütenphase zu beenden ?Neien ! Das darf Frau nie nicht !! Es gäbe keine Reise um den Globus mehr, keine pinkfarbenen Naßhörner aus Wolle, keine Fußballprofis, die derart keck daherkommen und keine neonfarbenen Elfen.Warum in aller Welt, soll man das was man am Besten kann nicht weiter machen ?Weiter so !LG Angela

  6. Wow, ist die toll!!! Das muss man sein Kind öfter Einschulen, für einen Tag ist sie viel zu schade.Ganz liebe GrüßeKerstin

♥ Willkommen !

Schön das Du mich gefunden hast!
In meinem Blog erwarten Dich unterhaltsame und informative Einblicke in meine Filzwelt. Damit es aber nicht zu einseitig wird, sind noch andere Themen untergemischt die mich interessieren oder bewegen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Doris Niestroj

Archiv


♥ Willkommen !

Schön das Du mich gefunden hast!
In meinem Blog erwarten Dich unterhaltsame und informative Einblicke in meine Filzwelt. Damit es aber nicht zu einseitig wird, sind noch andere Themen untergemischt die mich interessieren oder bewegen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Doris Niestroj

Archiv